ETH-Angebote für Informatik und Mathematik

Die ETH Zürich hält die Begabtenförderung für eine gesellschaftlich äusserst wichtige Aufgabe und möchte deswegen im Rahmen von ausserschulischen Aktivitäten zur Begabtenförderung beitragen.

Aus diesem Grund bietet das Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht (ABZ) der ETH Zürich ein kostenloses Angebot an.

Die Projektbeschreibung mit den Teilnahmebedingungen und Kontaktpersonen finden Sie unter den folgenden Links.

Anders denken ist weder krank noch verboten

Denkanstösse zum Thema Hochbegabung

Das Angebot an schulischer Individualbegabungs-Förderung ist immer noch sehr sporadisch. Es gibt zwar von Kindergarten bis Gymnasium schon einige richtungsweisende Angebote, die auch unter www.lissapreis.ch beschrieben sind, z.B.Schulhaus Thierstein/BS, Unterstufe Untereggen/AR usw. Dennoch stellt sich mir die Frage: Warum tut sich doch so wenig in der schulischen Individualbegabungs-Förderung? In all meinen diesbezüglichen Anfragen an verschiedene Organisationen aus diesem Bereich bekam ich keine Antwort auf die Ursache dieses Missstands.

Die Förderungsmassnahmen sind heute gemeindeabhängig. Braucht es eventuell kantonale oder nationale Vorstösse?
Mit dieser Broschüre sollen verschiedene Ziele unterstützt werden:
Sie will aufzeigen, dass das Angebot an schulischer Individualbegabungs-Förderung ausgebaut werden muss. Sie will dazu beitragen, Menschen zu vernetzen, die sich im Bereich Individualbegabungs-Förderung und für Bildungsvielfalt engagieren, denn anders denken ist weder krank noch verboten, sondern trägt zum Reichtum und Fortschritt unserer Gesellschaft bei.

Dominique Blickenstorfer

Weiterlesen…Anders denken ist weder krank noch verboten